…mit dem Porsche zu IKEA…

Was für Vorteile ein Porsche hat, könnte jedem Leser klar sein. Es ist ein durch und durch technisch ausgereiftes Auto mit einem tollem Fahrverhalten und enormen Fahrspass. Bei meinem ersten gemeinsamen Besuch bei IKEA. Mit meiner neuen Freundin und dem neuen Gefährt haben sich noch ganz andere und mir bisher vollkommen unbekannte Vorzüge eines Porsches gezeigt. Wichtig dabei ist aber, dass es sich um eine Ausführung eines klassischen Zweisitzers handelt und nicht um einen SUV oder Viersitzer.

Wenn Mann dann mit seiner besseren Hälfte durch die Gänge des schwedischen Mobilienherstellers schlendert, kann Mann sich getrost dem Jagdinstinkt seiner Begleiterin hingeben. Etliche Utensilien und vollen Einkaufswagen werden vermieden, da der Stauraum in einem solchen Gefährt relativ klein ist. Damit ist Mann automatisch keine Konsumspassbremse und hat die Möglichkeit den Ausflug zumindest direkt auf Dinge, wie Kerzen, Gläser und Kleinstassessors begrenzen zu können. Bestellungen und Anlieferungen können und sollen damit ja nicht vermieden werden. Es geht ja eigentlich schlussendlich nur darum lediglich Kleinstmöbel aufbauen zu müssen und sich nicht den Resttag durch den klassischen Aufbauterror von IVAR, Sören und Co. Verderben zu müssen. Wer kennt das nicht. Ein Anfangs und bei IKEA einfach aussehender Schrank entpuppt sich bei dem späteren Aufbau zu einem nervenaufreibenden und Stress produzierendem Monster erster Güte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.